Ensemble Aimée Rose
  Das Ensemble Aimée Rose
 

Das Ensemble 'Aimée Rose'


Dieses Schauspielensemble wurde im Sommer 2009 gegründet und besteht aus begabten und ambitionierten Schülern vorheriger Schauspielkurse sowie professionellen Schauspielern (z. B. Silke Simon) und Sängern.
Credo ist authentische Theatererfahrung anhand unkonventioneller Aufführungen zu jeweils einem ausgesuchten Thema.


 
In einem Zeitraum von ca. 6 Monaten wird diese Thematik unter Einsatz  sehr persönlicher Impulse der Spieler sowie dem Faible der Regisseurin für antipodische Rollencharakterisierung, gegengeschlechliche Besetzung und Figurendopplung erarbeitet und öffentlich aufgeführt.

Themen der vergangenen Produktionen waren z.B. das Spannungsfeld zwischen Traumata der Vergangenheit und dem Drama der Gegenwart im 'Frauenknast', Trennung in 'Die menschliche Stimme', Psychogramm extremer Persönlichkeiten unter Anstaltsbedingungen in 'Marat' sowie die Abgründe menschlichen Miteinanders in der aktuellen Arbeit an einem modernen Drama.
Ziel ist es, ein ganz eigenes Profil in der aktuellen Theaterlandschaft zu definieren und mit Professionalität und Spaß zu demonstrieren.

Gelungen ist dieses Vorhaben mit unserer 1. Produktion von Jean Cocteaus Werk 'Die menschliche Stimme' im Oktober 2009 im Gallus Theater in Frankfurt a. M. in der Übersetzung von Helge Kaufmann.
Mit unserem nächsten Projekt befinden wir uns in der Endprobenphase, es wird voraussichtlich im Februar 2010  Premiere haben.

Wir arbeiten eng mit dem Ton- & Bühnentechniker Thomas Krauthahn  (thomas@orangeboxtonstudio.de)  sowie dem Grafikdesigner Christian Stöcker (christian@separees.de) zusammen.




Vorhang auf für 'Marat' 10 / 2008

 
  Heute waren schon 1 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=